RSS Feed
Valid CSS
Valid HTML 4.01
Informationsfreiheit
selfhtml
CANHOST E-M-C
Vim powered
PHP powered
MySQL powered

- Internet-Zensur -

[News]

letzte Änderung: 01.02.2003 23:38 MEZ

Worum geht es?

Die Bezirksregierung Düsseldorf und allen voran Regierungspräsident Jürgen Büssow planen, tausende ausländische Internet-Seiten zu "sperren" bzw. in Deutschland auszublenden. Dabei ist zu befürchten, daß der Kampf gegen Rechtsextremismus von der Bezirksregierung Düsseldorf nur als Vorwand genutzt wird, um ein umfangreiches Internet-Filtersystem zu etablieren.

Da taucht natürlich die Frage aus: Was kann man dagegen tun?

Dazu ein Aufruf (auch als Plaintext verfügbar) von der debate Mailingliste von Fitug:


Jeder kann etwas tun!

Was jeder SOFORT tun kann:
Sicher haben alle, die sich gegen Zwangs-Filter auf Provider-Ebene aussprechen, schon in die Unterschriftenliste eingetragen. Wer noch nicht, kann das nachholen und Freunde/Bekannte/Verwandte darauf aufmerksam machen:
http://odem.org/informationsfreiheit/unterzeichnen.html


Aber auch offline lassen sich Unterschriften sammeln (z.B. am Arbeitsplatz, in der Schule, bei Veranstaltungen, beim Sportverein, ...):
Liste zum Ausdrucken: http://odem.org/informationsfreiheit/liste.pdf


Es ist sehr wichtig, die Problematik bzw. das Thema breiter bekannt zu machen. Dazu kann jeder mithelfen!

Dazu sind möglichst viele Menschen auf die Thematik anzusprechen um sie dafür zu sensibilisieren. Besonders wichtig: Multiplikatoren ansprechen, also zum Beispiel Journalisten.


Wenn Du Leute ansprichst: Es gibt viele Materialien mit Hintergrundinformationen, verweise auf diese.

Hinweise für bestimmte Zielgruppen: siehe unten.


Quick-Tipps:



Journalisten:
Du kennst jemanden bei der Zeitung, beim Radio, Fernsehen? Oder Du kennst jemanden, der jemanden kennt?

Dann spreche ihn auf das Thema an und gebe ihm diese Materialien:

ODEM-Pressemeldung:
http://odem.org/informationsfreiheit/pm--o-ton.html

FITUG-Aufruf:
http://www.fitug.de/news/pes/21012003_de.html

Materialsammlung:
http://odem.org/material/Materialsammlung-Sperrungen.pdf

Allgemeine Informationen:
http://odem.org/informationsfreiheit/


Du kennst niemanden, willst aber dennoch was tun?

Dann schreibe einen Brief oder E-Mail an Redakteure insbesondere aus den Ressorts Politik, Feuilleton/Kultur sowie Medien/Internet. und bitte sie, sich des Themas anzunehmen.

Du ärgerst Dich, wenn in der Zeitung mal wieder irgendwelcher Blödsinn steht? Schreibe dem Autor, schreibe einen Leserbrief. Aber bitte: immer schön freundlich und sachlich bleiben, sonst wirst Du nicht ernst genommen. Und: Unsere Argumente sind die besseren, wir haben es nicht nötig unter der Gürtellinie zu argumentieren. Das gleiche gilt natürlich auch für Fernsehen und Radio.



Politiker:
Spreche Deinen Bundes- und Landtagsabgeordneten auf das Problem an. Mache ihn aufmerksam auf:

Materialsammlung:
http://odem.org/material/Materialsammlung-Sperrungen.pdf

FITUG-Aufruf:
http://www.fitug.de/news/pes/21012003_de.html

Büssowsche-O-Töne:
http://odem.org/informationsfreiheit/o-ton.html

‹bersicht zum Thema:
http://odem.org/informationsfreiheit/

Das gleiche gilt für die Mitarbeiter in den Landesmedienanstalten usw.


Online-Spieler, Clans:
Bedenke: alles was unter "Jugendgefährdend" fällt, könnte demnächst "gesperrt" werden, sprich: Download von entsprechenden Spielen, Game-Server und so weiter. Es ist auch nicht sichergestellt, daß es nur um jugengefährdende Inhalte geht. Eine Ausweitung ist zu einfach.

Siehe: http://odem.org/informationsfreiheit/o-ton--wieviel-und-was.html


Sag Deinen Kumpels: Hier unterschreiben!
http://odem.org/informationsfreiheit/unterzeichnen.html


Verlinke http://odem.org/informationsfreiheit/ auf Deiner Clan-Homepage, wenn Du auf Banner stehst, gibt es hier ein paar zur Auswahl: http://odem.org/informationsfreiheit/banner.html


Filesharing-Dienst-Nutzer:
Mache Deine Tausch-Partner darauf aufmerksam, dass Providerseitige Filter von Interessengruppen gewünscht sind und animiere sie zum Unterschreiben:
http://odem.org/informationsfreiheit/unterzeichnen.html

Infomaterialien: siehe oben.


Auf LAN-Parties:
Unterschriften gegen Internet-Filter offline sammeln:
http://odem.org/informationsfreiheit/liste.pdf


Weitere Infomaterialien: siehe oben.


Schüler/Lehrer:
Schüler, redet mit Euren Lehrern! Wenn bei Euch Filtersysteme installiert sind, dann sprecht die auftretenden Probleme an. Konstruktiv, freundlich, sachlich. Bittet Eure Lehrer, im Geschichtsunterricht Nazi-Webseiten zu besprechen, kritisch zu betrachten und auseinanderzunehmen.

Bist Du selbst Lehrer? Dann rede mit Deinen Kollegen.

Materialquelle zur kritischen Auseinandersetzung mit Naziquellen:
http://www.nizkor.org/

Materialien zu Filtersystemen (kleine Auswahl):
http://odem.org/insert_coin/
http://odem.org/insert_coin/kontrolle/filterpics.html
http://www.aclu.org/Cyber-Liberties/Cyber-Liberties.cfm?ID=9997&c=55
http://www.peacefire.org/
http://www.konradlischka.de/nhproben170.htm
http://www.konradlischka.de/textefilter.html


Du arbeitest in einem Computerladen, Internet-Cafe o.ä.?
Lege die Unterschriftenliste aus:
http://odem.org/informationsfreiheit/liste.pdf


Verweise auf die genannten Webseiten mit Unterschriftenliste, Materialsammlung, Aufruf etc.

Materialien zum Aufhängen (z.B. Poster/Plakate) usw. auf Anfrage.

Studenten:
Stelle fest ob das Rechenzentrum noch Internet im Sinne der Freiheit von Forschung und Lehre anbietet. Beschwere Dich im Zweifel beim Leiter des Rechenzentrums oder bei Deinen Professoren. Die Techniker im Rechenzentrum sind für jede Unterstützung dankbar.

Spreche den AStA an, rede mit Deinen Professoren, frage sie nach ihrer Meinung. Bitte z.B. Medienwissenschaftler, sich bei dem Thema zu engagieren. Gerne kommen wir auch zu Vorträgen ...

Materialsammlung:
http://odem.org/material/Materialsammlung-Sperrungen.pdf

FITUG-Aufruf:
http://www.fitug.de/news/pes/21012003_de.html

Büssowsche-O-Töne:
http://odem.org/informationsfreiheit/o-ton.html

‹bersicht zum Thema:
http://odem.org/informationsfreiheit/

Kritische Quellenarbeit:
http://www.nizkor.org/


Du bist Stammuser in einer Online-Community?
Schreibe einen Hinweis ins Forum, bitte die anderen Nutzer, auch gegen Zwangs-Filter zu unterschreiben usw. usf.:
http://odem.org/informationsfreiheit/

Frage den Webmaster, ob er nicht an prominenter Stelle einen Hinweis einbauen will ...


Bist Du politisch aktiv?
Spreche die Mitglieder des Ortsverbandes Deiner Partei an. Materialien usw: siehe oben.


Du bist Provider oder arbeitest bei einem?
Mache Eure Kunden sowie die Kollegen auf das Thema aufmerksam. Verweise sie auf:

‹bersichtsseite bei ODEM:
http://odem.org/informationsfreiheit/

Materialsammlung:
http://odem.org/material/Materialsammlung-Sperrungen.pdf

FITUG-Aufruf:
http://www.fitug.de/news/pes/21012003_de.html


Sonstiges:
Dieser Text kann beliebig verbreitet werden.


anfang

© 2002-2003 by Christian Würdig