RSS Feed
Valid CSS
Valid HTML 4.01
Informationsfreiheit
selfhtml
CANHOST E-M-C
Vim powered
PHP powered
MySQL powered

- Neuseeland - unser neues Leben -

2007:Vorbereitungen Juni Waitakere Juli August September Oktober Coromandel November Paihia Dezember Camping
2008 2009 2010 

Schon 3845 Tage, 11 Stunden und 20 Minuten seit Abflug.

01.04.2007 18:00 MEZ

Christians Visum wurde am 31. Januar ebenfalls genehmigt. Der legale Weg zu arbeiten und zur Einreise ist also besiegelt. Die australischen Touristenvisa sind auch unter Dach und Fach. Die letzten Monate und Wochen haben wir schon so einiges erledigt.
Wir haben Konten aufgelöst, ein neues eröffnet, die Wohnung gekündigt, Handyverträge, Zeitschriftenabos, Mitgliedschaften, Versicherungen und sonstige Verträge wie Internet oder Stadtwerke. Wir haben Arzttermine vereinbart, Nachweise über unsere Partnerschaft gesammelt (muss man vorlegen, wenn einer von uns ein Arbeitsvisum bekommt und der andere ein Partner-Arbeitsvisum haben will), ich haben mich um mein Diplom gekümmert, man glaubt ja gar nicht was man alles für Unterschriften und Entlastungen braucht um eine Urkunde zu bekommen.
Wir haben eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, weltweite Haftpflichtversicherungen, unsere Krankenkassenmitgliedschaft gekündigt, da eine Anwartschaft 40 Euro im Monat kostet. Wir haben unsere Möbel größtenteils verkauft, Nachmieter gefunden, Sitzplatz-Reservierungen für unsere Bahnfahrt zum Flug vorgenommen. Momentan sind wir dabei eine geeignete Spedition für unser Hab-und-Gut zu finden. Die Preisspanne liegt zwischen 950 EURO und 1600 EURO. Autsch.
In den nächsten Wochen werden wir unseren Umzug organisieren, die vereinbarten Arzttermine wahrnehmen, Unterlagen wie den internationalen Führerschein beantragen, unsere Bewerbungsunterlagen komplettieren, ein bisschen renovieren (glücklicherweise fast nichts, da unsere Nachmieter alles so belassen wollen), packen usw. usw..
Von meinen Gasteltern - den Roberts - haben wir eine Zusage, dass wir die erste Zeit dort wohnen können.

10.01.2007 11:00 MEZ

Am 21.12.2006 wurde mein Visum genehmigt, habe es aber erst nach Weihnachten erfahren. Nun darf ich offiziell bis 21.12.2007 nach Neuseeland einreisen und vom Tag der Einreise 12 Monate im Land bleiben und (fast) jede beliebige Arbeit annehmen. Bei der Einreise bekommt man das Visum ausgestellt und in den Pass geklebt. Momentan habe ich ein so genanntes elektronisches Visum, d.h. meine Daten sind gespeichert und wenn mein Pass durch die Kontrolle geht werde ich gleich an den entsprechenden Schalter vor Ort geschickt, die dann das echte Visum ausstellen.
Mittlerweile haben wir uns dazu entschieden, den Mittelweg zwischen "gar nichts" mitnehmen und alles mitnehmen zu wählen. Den größten Teil unserer Möbel werden wir abgeben (Bei Interesse bitte melden...) und den Rest per Seekiste nachschicken lassen, sobald wir genaueres bezüglich unserer Zukunft in Neuseeland wissen. Bei einem Gesamtvolumen von bis zu 5 m³ wird eine Kiste auf das tatsächliche Volumen angepasst gebaut und kostet erheblich weniger als ein Container. Wenn man weniger als 3 m³ hat, prüfen die zusätzlich, ob Luftweg vielleicht noch billiger ist. So brauchen wir auf unsere Lieblingsstücke nicht zu verzichten.

20.12.2006 18:52 MEZ

Habe am 19.12.2006 mein Working Holiday Visum beantragt. Das macht man bei der Neuseeländischen Botschaft auch im Internet. Man muss sich registrieren lassen, ein Formular mit den persönlichen Angaben ausfüllen, dann einige Angaben zur Gesundheit, zum Charakter ("Haben Sie schonmal eine Straftat begangen?" - "Oder sind Sie sonst irgendein Terrorist?") und Details zum Aufenthalt zum Besten geben. Am Ende wird per Kreditkarte bezahlt (Kostet etwa 65 Euro, der Spass) und der Antrag abgeschickt. Das dauert nun etwas länger.
Mal sehen wann ich da eine Antwort bekomme.
Christian kann es noch nicht beantragen, da sein Reisepass im Januar abläuft und das Visum auf die Reisepassnummer und auch auf die Gültigkeit bezogen ist. Wenn er also einen neuen Reisepass hat - übrigens den neuen biometrischen - dann darf auch er das Prozedere in Angriff nehmen.

18.12.2006 17:42 MEZ

Am 12.12.2006 haben wir unseren Flug nach Auckland gebucht. Am 03. Juni 2007 gehts in Frankfurt um 23.55 Uhr los, quasi "fünf vor zwölf". Wenn das mal kein Zeichen ist. Zwischenstop ist erst in Sydney, wo wir dann fast 12 Stunden Aufenthalt haben. Natürlich nutzen wir die Zeit und sehen uns in Sydney um. Dazu braucht man - wie solls auch anders sein - ein Touristenvisum. Das habe ich bereits beantragt und weil das so reibungslos klappte, hatte ich es in elektronischer Form nach 30 Sekunden in den (virtuellen) Händen. Die bei der australischen Botschaft sind echt auf Zack.
Das letzte Stückchen fliegen wir dann abends am 05. Juni 16.20 Uhr Ortszeit in Sydney ab und kommen 21.20 Uhr Ortszeit Auckland, Neuseeland an. Dann müsste es in etwa 11.20 Uhr Mittags in Deutschland sein. Weil man nach Neuseeland nicht einreisen darf ohne Rückflugticket, haben wir auch einen Rückflugtermin. Wirklich teurer ist das nicht und eine Absicherung für uns dazu. Man weiß ja nie was passiert.
Dann beginnt das Abenteuer: Wohnung bzw. Haus oder WG suchen, Arbeit suchen und überhaupt. Bis dahin liegt noch eine Menge vor uns...

+++

Feedback? Tipps oder Ratschläge? Schreibt uns eine Mail.

© 2006 by Wencke Weit